Systemisches Coaching mit visuellen Resonanzen

Gruppendyn3zugeschnitten


Die Workshop laden Interessenten an Kunsttherapie und Coaching ein, die eigenen Bilder mit Hilfe des Resonanzphänomens zu bearbeiten. Das besondere Schwingungsfeld der Gruppe ermöglicht den Teilnehmern Vernetzung mit den anderen auf einer tiefen menschlichen Ebene. Dabei lernen sie, die Zeichensprache der Bilder zu lesen und Konflikte, Blockaden, Ressourcen und Potenziale zu erkennen, aus denen entscheidende Handlungsimpulse gewonnen werden können.

 

Workshop 2 | 22./23. Februar 2020   Ich-Selbstanteile + ihre Bewusstseinszustände
Über die Kopplung von Wahrnehmen, Fühlen und Denken – mithilfe
innerer Anteile und vertiefter Selbstreflexion Entscheidungen treffen

Die Teilnehmer fertigen Resonanzbilder zu verschiedenen Gefühlszuständen und inneren (Persönlichkeits-) Anteilen an. Diese Anteile werden im Sinne eines Unterstützerzirkels zu aktuellen Konflikten und anstehenden Entscheidungen befragt. So erschließen die Teilnehmer neue Ressourcen und gelangen aus eigenen Kräften zu passgenauen Lösungen für die mitgebrachten Themen.

Als langjährige Mitarbeiterin in den Seminaren der Pionierin der Kunsttherapie Gisela Schmeer kennt Sabine Mertens deren Resonanzbildmethode aus erster Hand und hat sie weiterentwickelt.

Zeiten: Samstag 10 bis 18h, Sonntag 10-15h

Kosten: 220 €/160 € für Ausbildungsteilnehmer und Ehemalige der APAKT-Hamburg
Wir schicken Ihnen gerne einen Flyer zu.

Download Anmeldeformular

Bildnachweis:"Ziele, die durch Unentschlossenheit brachliegen: Aussteigen", Manager, 38 Jahre.
Aus dem Buch "Wie Zeichnen im Coaching neue Perspektiven eröffnet", S. 223 von Sabine Mertens.