Therapeutische Kompetenz

Die Basis für das Erwerben einer therapeutischen Kompetenz bildet zunächst das eigene Erleben, Beobachten und die Selbstreflektion in der Gruppen- und Einzellehrselbsterfahrung. Später wird die therapeutische Rolle in Intervisionen der Methodenseminare ausprobiert und im Praktikum und der Supervision erweitert und vertieft.

Praktikum

Ein Praktikum über 670 Einheiten à 45 Minuten (inklusive Vor-, Nachbereitung und Supervision), unter Anleitung einer erfahrenen Kunsttherapeutin verbindet die bis dahin erworbenen theoretischen Kenntnisse mit der Praxis und schult die therapeutische Haltung.
Es können bei der Planung, Initiierung und dem Beenden eines therapeutischen Prozesses und seiner empathischen Begleitung Erfahrungen gesammelt werden.
In der Nachbereitung des Praktikums wird die kunsttherapeutische Arbeit reflektiert.

Supervision

In der Supervision tragen die einzelnen – bereits praktizierenden oder im Praktikum befindlichen – Teilnehmer ihre Fälle vor. Anhand des dargestellten Bildmaterials und des Therapieverlaufs sowie der Schilderungen des Übertragungsgeschehens wird ein Verständnis des Klienten, der Psychodynamik, des Beziehungsgeschehens und der individuellen bildnerischen Ausdrucksweise erarbeitet. Dabei erfolgen Rückgriffe auf die Theorie- und Methodenseminare, eigenes Erleben in der Selbsterfahrung wird in Deckung gebracht und mögliche Weiterführungen durch gezielte Material-, Technik- und Themenangebote werden überlegt, bzw. inhärente Therapieziele und -hemmnisse vorausschauend berücksichtigt.
Die Gruppe wirkt dabei spiegelnd im Sinne einer Balint-Gruppe, macht unbewußte Anteile deutlicher sichtbar, auch in Gegenübertragungsbildern, bringt konstruktive Kritik und Ermutigung.
Da die dargestellten Fälle aus den unterschiedlichsten Anwendungsgebieten kommen – aus der Psychiatrie, Sterbebegleitung, Arbeit mit psychosomatisch Kranken, mit Kindern, alten Menschen, Familienberatung – ist ein umfassendes Lernen an konkreten Fällen möglich und jeder Teilnehmer erlebt eine große Bereicherung.

 

 


© 2013 - 2017 APAKT-Hamburg